April 2021 – Vermögensaufstellung März 2021 –

10.04.2021

Das Jahr ist schon sehr ungewöhnlich. Im „Hamsterradbereich “ sind die Änderung der Arbeitsverträge durch. Das ist erst mal soweit in Ordnung. Es ergab sich zwar keine Lohnsteigerung, dadurch aber jetzt ein besser kalkulierbares Gehalt.

Der Photovoltaikstrom des Mietshauses wurde abgerechnet und es ergab sich von dem Stromanbieter eine Zahlung von 147,66 brutto. Das ist auch okay, da die Mieter von Immobilien 3 ja den Strom von uns beziehen.

Dividende gab es im März 849,73 netto. Der dritte Monat in Folge deutlich niedriger als im Jahr 2020. Wir erreichten in Summe im ersten Quartal 2.010,73 € netto , 2020 waren es zum selben Zeitpunkt 2.244,63 € netto.

Das ist soweit auch nicht tragisch, nein, eigentlich sogar ein gutes Ergebnis. Wir „proben “ ja gerade, in wie weit unser Dividendendepot zum Altersalltag beitragen kann. Da sind Erfahrungen mit der Schwankung der Einnahmen schon mal ein gutes Ergebnis , was es zu berücksichtigen gilt. Das Cashkonto hat seine Rücklagen gut ausgebaut und liegt jetzt mit ca. 11.800 € im Plan. Das heißt, ab jetzt werden wieder Aktien zugekauft.

Mietüberschuss betrug :555,70 €

Alle Umfinanzierungen sind abgeschlossen, die Kreditstruktur bereinigt, das heißt aus 3 KFW Darlehn wurde 1 Hypothekendarlehn. Die erreichten Zinsersparnisse fließen der Tilgungsrate zu.

Den größten Wertzuwachs brachten aber doch die Aktien und das ETF Depot. Aus dem letztgenannten ist ein Betrag für die Umfinanzierung genommen worden.

Das Ergebnis:

Immobilien  337.188 €

Cash 11.836 €

Aktiendepot: 381.646 €

ETF Depot: 116.972 €

In Summe : 847.642 € ( auch in Historie )

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.