Finanzieller Rückblick 2011

Das Jahr 2011 war schon ein Spannendes.

Ich habe gerne verfolgt welche Aussagen und politischen Dinge Auswirkung auf das Finanzwesen hatte. Ich habe wirklich nur einen sehr kleinen Teil verstanden aber wahrscheinlich ist das schon recht viel.

Die Aktien, besonders die RWE durch den Atomausstieg, haben deutlich einen Bugschuss bekommen.ABer ich habe dort auch viel zugekauft, besonders bei der TELEKOM, denn was mir bei 9 € nicht zu teuer erschien, ist bei 8 € günstig. Jedenfalls die Zusammensetztung passt noch und wird beibehalten. Es soll ein weiterer Titel hinzukommen. Mal schauen , welcher das wird.

Seit vielen Jahren führen wir unser Konto mit Starmoney. Es ist im Laufe der Zeit viel automatisiert worden in dem Programm, so das einige Ausgaben automatisch in bestimmten Kategorien geführt werden. Eins ließ sich aber nicht verleugnen, unser Leben ist deutlich teurer geworden. Und mit deutlich meine ich, deutlich über die Inflationszahlen.

Wir haben eine Kategorie „Bar abheben “ und da fällt so ziemlich alles rein, was wir normalerweise bar bezahlen. Das Geld, welches wir vom Giroautomaten abholen, hat um ca. 20 % zugenommen! Kleidung oder auch mal Kosmetika wird, wenn es mit der Girokarte bezahlt worden ist, auch unter „Bar abheben“ aufgeführt. Wieso also dieser enorme Mehrverbrauch?

Ihr werdet es nicht glauben: Der Punkt, der am meisten zugenommen hat, waren Lebensmittel. Stellenweise bis zu 50 % ( Chips ) Teuerung, aber auch Kaffee, Brot etcetc hat deutlich zugelegt.

Da wir in unserem Gewicht nicht sonderlich zugelegt haben, kann es am Mehrverbrauch nicht liegen. Wir haben uns jetzt mit unseren Nachbarn mal verabredet, das jeder mal die Preise für sein täglichen Einkauf notiert. Da man für eine Tüte Milch nicht das Geschäft wechselt, wollen wir aber dennoch auf diese Weise die Preistreiber rausfinden und wer weiß, vielleicht finden wir ja auch mal Alternativen.

 

Strom/ Gas wird nach jedem Anstieg eigentlich überprüft. Beim Anbieter liegen wir gut und der Verbrauch wurde gesenkt.

Treibstoff: Das wird wohl jeder gemerkt haben, der auf das Auto angewiesen ist. Da haben wir zwar eingespart, aber wir haben auch ein Auto weniger durchzufüttern, da ich jetzt ein Firmenwagen haben.Die Einsparung macht aber nicht die Hälfte aus, dieses Ergebnis ist also etwas verwässert.

Tiere. Hier hatten wir eine Preissprung, da ein Tier operiert werden mußte.

Gesundheit. Auch hier wurde in 2011 deutlich mehr ausgegeben und zwar soviel, das ich es bei meiner Krankenkasse ( Privatpatient ) einreichen muß und damit fehlt nächstes Jahr die Rückerstattung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Ziele, Ziele 2011 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.