Vermögensaufstellung April 2011

Einige Änderungen haben sich ergeben.

So habe ich Anfang April weitere 200 Stck RWE Vz. gekauft. Preis 44 € /Stck

Zinsen und Dividende aus dem Fonddepot und aus dem Aktiendepot ergibt in netto:

3280,91 € als zusätzliche jährlich Einnahme. Ich hoffe , das ich dies, dies Jahr noch steigern kann.

17.04.2011 Zeit zur Vermögensaufstellung

Die Sparrate von 1600 € fließt zur Frankfurter Fondbank und splitten sich dort auf mehrere Fond auf. Die Sparrate von 157,05 € fließt dem Tagegeld zu.

Also:

Tagegeld = 878 € Entnahme für Aktienkauf.

UniGlobal = 19.806 €

Deutsche Telekom = 23.646 €

BNP ist ausgelaufen. Das Geld wurde auch zum Kauf der RWE Vz. AKtien genutzt.

ETF Lab = 10.302 €

HDI Anleihen = 6.240 €

Ing Group Anleihen = 5.107 €

I Shares = 6.420 €

RWE Vz AKtien = 20.016 €

Depot Frankfurter Fondbank:

Allianz RCM = 20.158 €

Carmignac Invest = 3.543 €

DWS BRIC = 1.463 €.

Franklin Global small cap = 796 €

grundbesitz Europa = 14.907 €

HP & P = 3.702 €

Raiffeisen emerging market = 837 €

Templeton Global = 14.193 €

In Summe = 151.136 €

Um ein Vergleich zum Vormonat zu haben wird die Sparrate wieder abgezogen, daraus folgt

149.379 €. Ein Plus von 1,5 % zum Vormonat. Das ist okay.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen 2011 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vermögensaufstellung April 2011

  1. mikhol sagt:

    mich würde interressieren, bei welcher bank das tagesgeldkonto eingerichtet ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.