Juni 2020 – Vermögensaufstellung Mai 2020

05.06.2020

Auch wenn die Börse und der Alltag Ihr altes Niveau noch nicht wieder erreicht haben, für mich als Außendienstler sind die Straßen wieder voll wie vor COVID 19. Unglaublich, wie schnell sich da ( Gott Sei Dank ) wieder eine Normalität eingestellt hat. Wir Au0endienstler haben jetzt einen enormen Druck, da unsere Branche voll vom Shutdown getroffen worden ist. Zulieferketten gerissen, weltweite Stornierung. Das wir ein bitteres Jahr und ich befürchte, es wird zum Jahresende zu einer Entlassungswelle kommen. Im Zuge von Kurzarbeit ist dies ja so ohne Weiteres nicht möglich.

Investiert haben wir nur unsere Sparraten, da das Cashkonto vom Dividendendepot, welches ja eine monatliche Rente auszahlen soll, erst mal wieder gefüllt werden muss. Dies sollte aber dann im Juni abgeschlossen sein.

Ebenfalls im Juni werden wir einen Bausparvertrag ausgezahlt bekommen, denn wir zur Tilgung einer Hypothek bei den Mietshäuser nutzen werden. So war es geplant und so wird es dann auch umgesetzt. Das besondere an diesem Bausparvertrag, er ist lediglich über Vermögenswirksame Leistung gefüllt worden. Läuft aber auch schon seit 1994 (!) ist ist jetzt ganz einfach bis zum Anschlag voll und wird zwangsausgezahlt ( da 3 % Zinsen ;-))

Status im Hause Plutusandme:

Mietüberschuss  von den Mietshäusern 230 €

Dividende im Mai : 4.651,63 € und damit Rekord, obwohl 3 Firmen die Ausschüttung verschoben haben ( VW, Frosta und AXA ). Das ist schon eine gewaltige Summe und erhöht das Cashkonto.

Onvista Cash: 8.911 €

Onvista Dividendendepot :301.611 €

Tagegeld: 5.215 €

FFB: ETF Depot: 92.288 €

Immobilien : 274.954 €

Macht in Summe: 682.979€ ( auch in Historie )

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Juni 2020 – Vermögensaufstellung Mai 2020

  1. Immer wieder schön zu sehen wie gut es bei euch läuft und wie gelassen ihr dabei bleibt, weiterhin viel Erfolg und Gesundheit.

  2. Glückwunsch zum erreichten. Mit so einem warmen Dividendenregen lässt es sich sicher gut aushalten! 🙂

  3. Ex-Studentin sagt:

    Habe an sich auch Bedenken, dass die Nachbeben von Corona noch kommen. In dieser Krise spart man immerhin nicht am Vertrieb / Außendienst. 🙂 Et kütt wie et kütt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.