Mai 2012

31.05.2012

Der schlechteste Mai seit DAX Aufzeichnung. Nur der  Mai alleine brachte ein Verlust an der Börse von ca. 8 %. Wenn ich am heutigen Tage alle Werte zusammenrechne, hätte ich 7.800 € Verlust gemacht gegenüber des Berichtes vom Vormonates. Es wird nicht so schlimm ausfallen, weil noch das Einkommen auf dem Girokonto liegt und noch nicht verteilt ist. Damit müssen wir auch noch warten, weil wir auf eine größere Rechnung für die Autoreparatur warten, wir standen vor der Wahl: Verkaufen oder Restaurieren. Wir haben uns für die Restaurierung entschieden.

Nichts destotrotz, ein wirklich schlechter Börsenmonat, ich hätte die 200 k € erreichen können.

25.05.2012

Dividendentag bei der Telekom. 2.415 € werden dem Konto gutgeschrieben. Diese werden erstmal geparkt.

17.05.2012

Ich bemerke, das es doch vermehrt einen Run auf Dividendentitel gibt. Aus Erfahrung heraus für mich eigentlich ein sicheres Zeichen sich aus diesem Bereich zu verabschieben. Meine Watchliste ist mit Dividendentitel , die ein gutes KBV haben, noch gut gefüllt und die hohe Voalität des Marktes macht es im Moment auch recht einfach, aus meiner Sicht, günstig zu kaufen. Aber ich denke in Zukunft werde ich den Bereich der Dividentitel vielleicht gegen den Bereich value Strategie tauschen. Das heißt nicht, das ich die Dividendentitel verkaufe.

16.05.2012

Das war eine unruhige Börsenzeit, eigentlich hält diese noch an. Griechenland hat gewählt und das Volk möchte sich nicht weiter einschränken. Damit droht Griechenland keine Kredite mehr zu bekommen und ein Austritt aus der EU scheint wahrscheinlich geworden zu sein. Dies Alles belastet wiedermal die Banken, mal davon abgesehen, das sehr viele Steuergeld in Griechenland „verspekuliert“ worden sind.

Für mich erschreckender ist allerdings, das wir in Deutschland einen Produktionsrückgang haben. Dies deckt sich mit meinen persönlichen Erfahrung. Größere Investitionen werden zur Zeit in Deutschland verschoben.

Die Börse, bzw. der Dax ist zurückgegangen auf 6.316 Punkten, was bedeutet das für meine Depots?

Aktiendepot = 78.950 € . Größter Rückgang bei der RWE. Nur die RWE allein hat ein Verlust von 2.500 € bewirkt. Das sind fast 9% wobei der Dax um 5,7 % verloren hat. RWE verliert also überproportional. Ich muß mich mal langsam damit beschäftigen , die Positionen im Aktiendepot abzusichern.

Fonddepot = 81.507 €. Ein Rückgang von 1.100 €. Damit bin ich soweit zufrieden, zeigt es doch , daß die Aufteilung im Depot ganz gut gewählt ist.

06.05.2012

Gewinn und Verlust des Fonddepots

 

Sehr schön zu sehen , wie sich das Depot von Juli 2011 ( DAX runter bis auf 5600 Punkte ) erholt hat.

Die Fonddepotaufteilung sieht wie folgt aus:

04.05.2012

Ende April konnte ein Teil der Provision wieder in Aktien investierte werden. Die , so finde ich, doch recht hohe Voalität des DAX innerhalb einer Woche, hat mich veranlasst doch wieder ein Teil des Einkommen zu investieren. Die Sparrate von 1.600 € ging ins Fonddepot, 157 € aufs Tagegeld.

Vermögensstand 04.05.2012

Fonddepot: 82.676 €

Aktiendepot: 81.395

UNIGlobal: 21.620 €

Tagegeld Santander: 7.983€

Ergibt = 193.674 € , minus Sparrat = 191.917 ergibt eine Depotsteigerung von 2.4 %.

Ziehe ich den neuen Aktienkauf ab bleiben für die Depots = 185.700 € = minus 0.91 %

DAX steht bei 6.561

Das Fondepot setzts sich wie folgt zusammen:

Aberdeen Global Emerging ( als Ersatz für den BRIC Fond ) = 2.087 € ( Sparplan )

Allianz Wachstum Europa = 22.142 €

Carmignac Investment A = 9.228 € ( Sparplan )

Franklin Global Small Mid-Cap = 2.205 € ( Sparplan )

grundbesitz Europa = 18.782 € ( Sparplan )

Hp&P Euro Select= 9.035 €

Templeton Global Bond Fund Class = 19.195 € ( Sparplan )

Das ganze Depot weist eine Performance von 6,04 % per anno.

Für 2012 bisher eine Performance von 7,23 %.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen, Finanzen 2012 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mai 2012

  1. Ellen Stüber sagt:

    Hallo und guten Tag,
    Ich bin auf der Suche nach einem fähigen Finanzberater, der mir hilft, ein Portfolio zusammenzustellen.
    Ich mache irgendetwas falsch, weil mein Geld nicht wirklich mehr wird bei einem guten monatlichen Einkommen.
    Könnt Ihr mir helfen?
    Viele Grüße
    Banni

    • plutusandme sagt:

      Hallo Ellen,
      das hängt wirklich von ganz vielen Faktoren bei jedem Einzelnen ab.
      Es gibt aber sehr viel Literatur darüber. Wenn Du am Anfang Deiner Vermögensbildungbist empfehle ich Dir von der Stiftung Warentest “ Geldanlage für Fleißige“. Das Buch ist Lehrbuchartig aufgebaut und läßt sich gut durcharbeiten. Danach weißt Du etwas über Deine Risikobereitschaft, über Sicherheiten und auch ganz wichtig, welche Anlage paßt zu meinem Alter und Situation.
      Die ISBN solltest Du per Suchmaschine ( es muss nicht immer Google sein ) finden, oder auf der Webside von Stiftung Warentest.
      Versuche es mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.