Vermögensaufstellung August 2011

09.08.2011 Zukauf von 600 Dt. Telekom zu 9.98 €/Stck zuzgl. Prov.

Durchschnittspreis im Depot für dt. Telekom nun 9.98 €

Derzeitiger Stand für Zinsen und Dividende aus dem Bankdepot in netto

3.751,66 €

15.07.2011

Es ist mal wieder Mitte des Monats und ich finde Zeit meine Vermögensaufstellung zu prüfen.

Die Sparrate von 1600 € fließt zur Frankfurter Fondbank und splitten sich dort auf mehrere Fond auf. Die Sparrate von 157,05 € fließt dem Tagegeld zu.

Aus dem Tagegeld wurde diesen Monat ca.6.000 € entnommen für den Kauf von Dt. Telekom. Aktien. Damit befinden sich nun 2.700 Stck im Depot. Ziel soll sein bis zum Jahresende 4.500 Stck. zu besitzen.Im Moment ist herrliches Einstiegswetter. Da ich mir meine Zahlen für ein Rating selber basteln, bleibe ich bei den zur Zeit ausgesuchten Werte. Das USA im Rating gesunken ist, ist meiner Meinung nach nur eine Reaktion der Ratingagenturen die die USA abstufen mußten, um selber glaubhaft zu bleiben. Also, es steht immer noch im Raum die Frage: Wer bewertet eigentlich die Ratingagenturen?

Aber nun zur Vermögensaufstellung , die natürlich reichlich zerhagelt wurde von dem derzeitigen Auf und Ab an der Börse.

Also:

Tagegeld = 3.204 €

UniGlobal = 17.905 € der deutliches Minus zum Vormonat

Deutsche Telekom = 25.728 € leichtes Minus zum Vormonat, trotz der Zukäufe

ETF Lab = 8.643 € gnadenlos ins Minus

HDI Anleihen = 6.052 € leichtes Minus, hier gab es aber die Zinsausschüttung von 420 €

Ing Group Anleihen = 4.786 € leichtes Minus,

I Shares = 5.459 deutliches Minus zum Vormonat

RWE Vz AKtien = 16.419 € erhebliches Minus. Trotzdem werden hier weitere Zukäufe gemacht.

Depot Frankfurter Fondbank:

Allianz RCM = 18.480€ ein deutliche Minus zum Vormonat

Carmignac Invest = 5.180 € leichtes Minus zum Vormonat. Dieser Fond wird aber bespart.

DWS BRIC = 1.217€ Minus. Dieser Wert steht immer noch auf meiner Beobachtungsliste. er verliert deutlich schneller bei einer fallenden Börse als er bei einer steigenden zunimmt. Sobald hier wieder die EInstiegspreise vorhanden sind, wird der Titel mit einem Stopp/Loss versehen.

Franklin Global small cap = 1.083 € leichtes Minus

grundbesitz Europa = 16.034 € Dieser Wert interessiert sich überhaupt nicht für das Börsengeschehen und stellt ein Basiswert da. Die Ausschüttung beträgt ca. 4 %

HP & P = 4.565 € leichtes Minus zum Vormonat

Raiffeisen emerging market = 1.021 € leichtes Minus

Templeton Global = 15.321 € leichtes Minus

In Summe = 151.097 €

Um ein Vergleich zum Vormonat zu haben wird die Sparrate wieder abgezogen, daraus folgt

in Summe = 149.340 € und entspricht 5,9 % minus zum Vormonat ( inkl. neuer Telekomaktien ! )

Aufteilung im Fonddepot

Aufteilung Fonddepot

Depotentwicklung

Wertentwicklung Fonddepot
Entwicklung des Fonddepots

Gewinn und Verlustbetrachtung des Fonddepots

Gewinn und Verlust im Fonddepot
Gewinn und Verlustbetrachtung im Fonddepot

und zum Schluß das Aktiendepot

naja, das wird wohl noch etas dauern mit der Erholung.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen 2011 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.