März 2017 – Vermögensaufstellung –

05.03.2017

Rückblickend auf Februar 2017.

Völlig unspektakulär.

Die Sparraten flossen mit in die ETF´s und auf das Dividendendepot bei Onvista.

Im Februar erzielten wir 202,20€ Dividenden.

Bei einer Aktie haben wir teilweise Gewinne mitgenommen. Verbio hatte sich mehr als verdoppelt und wir haben die Hälfte verkauft. Der erzielte Betrag ging erstmals in ein High Yield ETF.

Verbio und der neue ETF sind laut unserer Definition etwas spekulativere Werte , von daher sind diese erstmal auf 2.500 € limitiert. Beide Werte sind allerdings auch interessante Dividendenwerte.

Also eine Änderung im Aktion Depot.

Teilverkauf von Verbio

Zukauf von 23 STück IShare Euro High Yield Cor. Bond UCITS EF zu 107,90 €

WKN: A1C3NE

Immobilienvermögen : 91.957 €

Depot Hausbank : 135.719 €

Depot FFB: 117.075 €

Depot Onvista 88.222 €

Cash Onvista , inkl. Dividenden : 3.286 €

Macht in Summe für den Februar : 460.888 € ( in Historie eingetragen )

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Februar 2017 – Bloggertreff Hamburg –

Bloggertreff Hamburg
Albert vom Finanzwesir und Daniel vom Finanzrocker haben eingeladen.
Für mich war es das dritte Bloggertreffen und es ist immer wieder interessant aufschlussreich und für mich als Veteran ( Bezeichnung von Nico, schönen Gruß an dieser Stelle ) auch wieder mal lehrreich.
Die Community findet sich immer sofort, es gilt, keine Distanzen zu überbrücken und die Gesprächsthemen sind auch sofort da. Aktien, ETF´s , Börsenkurse hoch und runter aber auch Optionshandel, Podcast und Videolehrgänge. Die Bandbreite der Gespräche war enorm und der Abend, mal wieder, zu kurz.
Tiefen Einblick auf seinen finanzielle Weg gab auch Rene vom Blog generation-geld.com. Rene wird in Zukunft mehr mit Optionen handeln. Rene, sei sicher, wir werden Dich genau verfolgen, an Optionen trauen wir uns ( noch ) nicht ran. Wir halten es da, wie es unsere Ausbilder immer empfohlen haben:“ keep it simple“. Ich vermute, wenn man sich damit so beschäftigt, wie Du es getan hast, wird es aber „simple“. Ich freue mich schon auf interessante Einblicke.

Es fiel mir schon bei den letzten beiden Bloggertreffs auf, wie abgeklärt diese kleine Gemeinschaft doch ist. Die Älteren hören gebannt den Jüngeren zu, wenn diese von Ihren Videolehrgängen oder Podcasts berichten und die Jüngeren werden ganz still, wenn Oldschool vom „ Neuen Markt „ und „die größten Fehlgriffe in Ihrem Anlegerleben“ berichten. Immer wieder schön.
Interessante Diskussionen kamen auf wie; „ wann ist der richtige Einstieg“ (gibt es nicht, Hauptsache es wird angefangen)

Achim erzählte mir von seiner Zeit bei Barclays in England und Singapur. Das Ganze spiegelte fast den Roman „ Die Gier war grenzenlos“ wieder, aber so war es zu der Zeit wohl. Vielen Dank Achim, für diese interessanten Inputs.

Ich denke die ausnahmslos weiteste Anreise hatten Marielle und Mike vom Blog Beziehungs-investoren. Beide teilen dort auch Ihre Hochzeitsvorbereitungen mit. Es ging also nicht nur um Finanzen, sondern auch um Gold und Silber in Ringform. Alles Gute Ihr Beiden und ich hoffe, Ihr habt Eure Sightseeing noch genossen.

Leider war die Zeit auch mal wieder recht knapp, sodass ich mit Vincent von freakyfinance.net kein Gespräch führen konnte. Vincent, das holen wir aber nach. Hamburg ist ja nicht aus der Welt.

Es waren viele Leser anwesend, ein schöneres Dankeschön an die beiden Veranstalter konnte nicht gemacht werden. Ich denke, nein, ich bin mir ziemlich sicher, die Community wird immer größer, mit immer mehr Wissen kommt hinzu, schön wenn man dieses persönlich austauschen kann. Wer wollte, konnte auch ein persönliche Signatur in dem Buch vom Finanzwesir bekommen. Albert war einfach für alle da. Mit Daniel habe ich dann noch über diverse Podcasts sprechen können. Frau Plutusandme und ich sind uns aber sicher, Daniel hat mit seinen Podcasts ein Original geschaffen und die Messlatte schon sehr hoch gelegt. Wir kennen eigentlich nur ein Finanzpodcast der Ihm dicht auf den Fersen ist, aber auch daran ist er selber beteiligt. Wir meinen damit den Podcast:“ Finanzwesir rockt“. Wir haben einige andere gehört, aber diese beiden reichen uns. Aber auf dem Treffen habe ich einige neue Adressen bekommen, mal sehen, vielleicht gibt es einen weiteren Verfolger.
Alles in Allem, mal wieder ein gelungener Abend. Allen Beteiligten, herzlichen Dank.

Mit freundlichem Gruß
Plutusandme

Veröffentlicht unter Allgemein | 18 Kommentare

Februar 2017 – Zukauf At&t

09.02.2017

Zukauf von 103 Stück At&t zu 38,51 €

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Februar 2017 – Neue Links –

Im Blog gibt es leichte Veränderungen. Es sind einige neue Links hinzu gefügt worden und die jetzt „toten“ Verlinkungen sind bereinigt.
In der Kopfzeile gibt es einen neuen Punkt, der aber zur Zeit ( mangels fundierter Masse ) noch nicht für die Öffentlichkeit freigeschaltet ist. Nennt sich:“ Der Ausstieg „ und dort halten wir fest, wie weit wir denn den beruflichen Ausstieg bereits vorziehen können. Das Thema ist so komplex und wird immer wieder von neuen Zahlen der Verträgen mit den verschiedenen Laufzeiten durchbrochen. Hier laufen dann also auch die VBL- Verträge, Direktversicherung, Riester und andere Verträge mit ein, über die wir im Blog sonst nie berichtet haben.
Hier hat uns sehr die „Arbeitsbibel“ von Peter Ranning ( Blog der Privatier ) geholfen. So sieht ein Buch, wenn wir damit gearbeitet haben, dann aus.
IMG_0246
Ganz ehrlich, wir gehen davon aus, das wir an der ein oder anderen Stelle uns professionelle Hilfe holen ( oder kaufen ) müssen. Aber wir berichten ja drüber.

Plutusandme

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Februar 2017 – Haushaltsbuch update –

Wir haben uns im Januar verschärft mit der Möglichkeit früher aus dem Hamsterrad zu entkommen, beschäftigt.

Eine Grundlage, die wir dafür benötigen, sind natürlich unsere laufenden Ausgaben und damit verbundene Fixkosten und variable Kosten.

Wie im Bericht vom Juli 2016 angegeben haben wir 2016 mal wieder genutzt alle Ausgaben und auch Einnahmen auf den Prüfstand zu stellen. Wir sind immer wieder erschrocken, daß manche Ausgaben nicht im Einzelnen auffallen, sondern erst in Summe dafür sorgen, daß wir nachdenklich werden.
Einige Posten entfallen ganz, z.B. Renovierung, da abgeschlossen. Andere Positionen tauchen neu auf, wie z.B. Garten, da wird in nächster Zeit mehr der Fokus drauf gelegt und löst den Punkt Renovierung ab. (Wir könnten natürlich auch den Garten renovieren, was aufs Gleiche rauslaufen würde. 😉 )
Auch verschiebt die Aktion, das wir Lebensmittel über EC- Karte bezahlen das ganze Bild, aber dafür läßt es sich heute einfacher in Kategorien darstellen. Früher haben wir meist bar bezahlt. Das wollten wir ändern da sich später bei einer Auswertung die Summen aus der Barabhebung nicht wieder auf splitten ließen.
2015 ist dabei ein Ausnahmejahr. Durch die Renovierung des eigenen Hauses und durch die beiden Neubauten sind derart viel und oft Beträge hin und her geflossen, daß dort eine utopisch hohe monatliche Belastung heraus kam. Dies liegt auch daran, daß alle Kosten über ein laufendes Konto gezogen wurden. Die Kosten waren abgedeckt über Sparbeträge die wieder als Einnahmen gebucht wurden.
Diese Sondereffekte gilt es nun herauszufiltern um ein besseren Überblick über den Standardverbrauch zu bekommen. Mit diesen Zahlen können wir nun weiterarbeiten.

Sparbeträge sind nicht mit aufgeführt.

Haushaltbuch

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Februar 2017 – Vermögensaufstellung –

Rückblickend für den Januar 2017

Wir führen nun schon seit 10 Jahren ein finanzielles Tagebuch. Seit 2009 online. Unter Historie haben wir darum einmal eine Grafik mit eingeführt. Aber nun zu den Zahlen.

Ein recht guter Monat. Ich habe bereits 3 Praktika ablegen können, fehlen noch 7. Aber das ist schon mal ein sehr guter Start in 2017.
Auftragslage in meinem Bereich ist ehr sehr verhalten, sodaß ich bei meiner pessimistischen Meinung über die Umsätze bei meinem Arbeitgeber bleibe. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Wie sah es denn nun aus im Januar 2017.
Die beiden Mietshäuser wurde mit 2 % abgeschrieben und der Wert entsprechend verringert.
Eine Sondertilgung ging in das Mietshaus meiner Frau. Steuerlich ist es interessanter erst Ihre Sondertilgung voll auszuschöpfen. Macht am Jahresende nicht soviel aus, aber Kleinvieh ….
Die Sparraten flossen wie gehabt zu den ETF´s und zum Teil für die nächsten Investments zur Onvista.
Die ETF´s bei der FFB stehen jetzt bei 113.263 €
Die Mietshäuser bei 91.219 €( inkl. Abschreibung und Sondertilgung )
Depot Hausbank : 130.611 €
Depot Onvista : 80.455 €
Cash Onvista : 5.418 € ( inkl. Dividenden)
Tagegeld: 24.629 €
Es sind im Januar 241,82 € Dividende netto gezahlt worden.

Macht in Summe : 445.595 €

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Ziele 2017

Ziele 2017

Rückblick:

der Ziele 2016:
1. Sportliche Aktivität weiter ausbauen mit Squash und Wanderungen erfüllt
2. 2 x im Jahr bei Kleinanzeiger (o.ä) nicht mehr benötigte Dinge ( ist mit Absicht so allgemein gehalten ) verkaufen. Kurzum: ausmisten ( wobei es kein Mist ist… ) nicht erfüllt
3. Ansparung neuer PKW = 13.000 € erfüllt, Summe nicht eingehalten
4. Ansparung Sondertilgung Mietshäuser = 23.200 € erfüllt
5. Tagegeldkonto weiter ausbauen auf 11.000 € durch Änderung der Strategie erfüllt
6. Einkauf weiterer Aktien die eine stetige Einnahme durch Dividenden sichern. Ziel wäre 8.400€ netto. nicht erfüllt
7. Zeitmanagement weiter optimieren erfüllt, aber fortlaufender Prozess

Wie in einen anderen Beitrag schon mitgeteilt rechnen wir mit einem wirtschaftlichem nicht ganz so erfolgreichem Jahr. Zuviele Dinge stehen bei meinem Arbeitgeber nicht im Lot. Ich sehe keine Gefährdung des Jobs, aber Provisionen in der Höhe wie 2015 sehe ich kritisch. Wenn ich hier ein Niveau von 2016 erreiche, kann ich schon zufrieden sein.
Aber wie schrieb ein Leser: Klagen auf hohem Niveau. Stimmt !
Mir fallen aber auch viele Kostensteigerungen auf, wie Strom, Steuererhöhung, selbst Kaffee wird teurer. ( Welch eine Schmach für mich als Kaffeeliebhaber ) Im Umfeld meiner Kunden fehlen qualifizierte Arbeitnehmer, sodass ein Wachstum nicht mehr möglich ist. Im restlichen Europa fehlt ein Gebrauchtmarkt, der unsere Produkte aus dem deutschen Markt aufnehmen könnte ( Der Brexit läßt grüßen, Euro / Pfund Verhältnis z.B. )
Die Baubranche erlebt ein hohes Niveau, daraus folgt : auch hier wird ein Wachstum schwierig. Die Windindustrie hat gehörig die Standorte reduziert bekommen, in den Häfen liegen noch Containerschiffe auf Halde ( keine Container, keine Güter ) Deutsche Kapitäne wandern zu europäischen Arbeitgebern ab. Kurzum: ich bin für 2017 sehr pessimistisch. Das heißt aber auch, noch mehr Sorgfalt bei der Auswahl der Aktientitel.

Daraus also das erste Ziel:
1. Überarbeitung der Aktienauswahl
2. Dividendenerträge im Dividendendepot sollen auf 500€ netto / month anwachsen.
3. Eine neue mehrtägige Wanderung unternehmen. Dazu gehört natürlich auch das Training vorab.
4. Ausmisten. Punkt 2 der Ziele aus Jahre 2016. Jeden Monat ein Teil entsorgen.
5. Kultur, im direkten Zusammenhang mit dem Zeitmanagement, also etwas mehr Theaterstücke bzw. Oper oder Operette.
6. Den Garten ( als heimlichen Wellnessplatz )weiter ausbauen.
7. Nebentätigkeit weiter ausbauen.

Und siehe da, standen früher viel finanzielle Ziele im Vordergrund, sind es jetzt persönlichere geworden, die wir uns erfüllen wollen. Liegt vielleicht daran, das für Sparraten alle Weichen entsprechend gestellt sind und das große Ziel, dem Hamsterrad zu entkommen, immer etwas näher kommt.

Auf Bald

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare

Januar 2017 – Vermögensaufstellung

30.12.2016
Alle Werte sind bereits abgebucht, darum etwas früher als sonst.

Sparraten flossen, wie im November festgelegt, mit 950 € zur FFB ( ETF Sparpläne ) und mit 900 € zur Onvista Bank.
Daraus folgt
1. Onvista Depot : 80.050 €
2. Onvista Cash : 3.042 €
3. FFB : 112.426 €
4. Tagegeld Rabo: 24.621 €
5. Hausbankdepot: 127.057 €
6. Wert Mietshäuser: 90.724 €

In Summe: 437.920 €
in der Position Onvista Cash sind 197,42€ Dividendenerträge enthalten

Gewinnbringer waren diesen Monat der ETF auf dem MSCI World und das Onvista Depot.

Allen Lesern an dieser Stelle ein frohes Neues Jahr 2017, viel Gesundheit und gute Laune, dann kommt der Rest von alleine.

Vielen Dank für die Lesetreue
Frau Plutusandme
&
Plutusandme

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Dezember 2016 – Vermögenaufstellung

07.12.2016
Vorweggenommen. Wir müssen davon ausgehen, das 2017 finanziell ein schwieriges Jahr wird. Ich bin noch nie in meiner beruflichen Laufbahn mit so wenig Auftragsbestand in das folgende Jahr gestartet. Der gesammte Ausblick für unsere Branche ist schlecht. Ein Wettbewerber schließt ein komplettes Werk. Nur gut, das wir privat schon halbwegs gut aufgestellt sind. Die schlechten Nachrichten sollten uns ermutigen noch stärker an der Flucht aus dem Hamsterrad zu arbeiten.
Also , bisher alles richtig gemacht.

Alle Sparraten sind wie geplant gebucht, d.h. 650€ aufIshare MSCI World, 150 € zuIshare Thresury Bond und 150€ auf ComStage iBOXX EUR Liquid Sov. Div. Overall TR UCITS ETF I. Weitere 900€ zu dem Onvista Depot.

zu den Zahlen:
Fondsdepot auf ETF umgestellt: 108.940 €
Tagegeld: 24.621 €
Onvista Depot: 77.420 €
Depot Hausbank: 125.467 €
Mietshäuser: 89.990 €

Macht in Summe: 426.438 €

Zugekauft worden sind im Onvistadepot:
400 Stck Verbio zu 6,39 € ( Ist als spekulativer Wert mit 2.500 € ins Depot beigemischt worden )
160 Stck Innogy zu 31,20 €

Dividendeneinnahmen im November und schon im Onvistadepot gebucht:
P&G = 13,67 €
Realty Income = 11,67 €
AT&T = 52,23 €

mfg
Plutusandme

Veröffentlicht unter Finanzen, Finanzen 2016 | 9 Kommentare

Einladung von Blogger Nico vom Blog „Finanzglück“

Bloggertreff Frankfurt

 

Kurzfassung : Gefällt mir ? !

Lange Fassung:

Nico von Finanzglück  lud ein und viele , viele Besucher  sind erschienen.

Ganz nach Frankfurt ? Ehrlich, es hat sich mal wieder gelohnt. Es ist immer wieder interessant, die anderen Blogger vis a vis zu treffen und sich auszutauschen. Wir waren ein bunter Haufen von Bloggern und Lesern. Die Blogger waren:

Tim von sfg-value

Jennifer von Exstudentin

Max von Mafis ( ab sofort in der Blogroll )

Marielle und Mike von den Beziehungsinvestoren

Albert unser Finanzwesir

Kommentator Dummerchen ( Es war mir ein besonderes Vergnügen Dich persönlich kennen zu lernen )

und wir hatten uns natürlich viel zu erzählen.

Es kamen wirklich viele, viele Leser. Ich denke, ein schöneres Kompliment für seine Blog, als den Aufruf zum Treffen zu folgen, konnte man Nico nicht machen. Es ergaben sich wunderbare Gespräche mit Lesern des Blogs Finanzglück. Dabei waren Mitarbeitern der Deutschen Bank , Mediziner,  Psychologen, Rechtsanwälte und vielen anderen, mit denen ich es leider dann doch nicht mehr geschafft habe, ein Gespräch zu führen.

Sehr erstaunt war ich über das Alter und die Abgeklärtheit einiger Leser. Hier traten junge selbstbewußte Leute auf, die sehr interessant , nicht nur über Finanzen, Gespräche führen konnten. Selber gehörte ich dort schon  zum alten Semester ,aber dennoch war hier und da neue interessante Informationen und Sichtweisen dabei.

Es hatte sich wiedermal gelohnt an einem Bloggertreff teilzunehmen.

Da ich den Besuch in Frankfurt beruflich kombinieren konnte, habe ich mir erlaubt, noch einen Tag dranzuhängen. Nicht weit von meinem Hotel habe ich folgendes Foto aufgenommen, na, wer erkennt es ?

20161105_1002281

 

Es handelt sich dabei um die Villa Rothschild, mit der ich mein Wissen über die Familiendynastie Rothschild ergänzen konnte.

Villa Rothschild wird auch das Haus der Länder genannt  und gilt als Wiege des Deutschen Grundgesetzes. ( Quelle: Villa Rothschild )

Und wenn man schon ein  Treffen der Finanzblogger in Frankfurt besucht, gehört natürlich auch ein Besuch der heimlichen Fernsehstars dazu.

20161106_1158181

 

Und, konnte ich Dein Interesse an ein nächstes Treffen wecken ?

Veröffentlicht unter Allgemein | 10 Kommentare