November 2021 – Vermögensaufstellung Oktober 2021 –

15.11.2021

Zugegeben, recht spät, aber es gab viel zu überprüfen.

Angefangen mit Gas und Stromkosten, über Handykosten sowie Depotgebühr. All das stand auf dem Prüfstand. ebenso die Steuererklärung , die sich aufgrund einer Photovoltaik Anlage auf einem Mietshaus als recht kompliziert erwiesen hat. Wer mit solch einem Gedanken spielt, bitte vorher den Steuerberater aussuchen. Wir liefen Gefahr, das die Immobilie komplett als Gewerbeimmobilien gezählt wird, da wir als Stromeinspeiser Gewerbetreibender sind und die Photovoltaik eine Unterkonstruktion benötigt. In unserem Falle: ein Mietshaus.

Gas und Strom ist teuer geworden, aber wir liegen mit unserem Anbieter immer noch gut. Wir könnten wechseln, die Ersparnis würde ca. 4 € im Monat ausmachen. Das lassen wir so wie es ist.

Ansonsten ist das Gehalt von Frau Plutusandme ,als Versuch in diesem Jahr ,komplett auf ein separates Konto gegangen. Das ist hier nicht weiter gelistet worden. Wir wollten versuchen , nur mit dem Gehalt von Herrn Plutusandme auszukommen. Sah auch ganz gut aus, bis auf die beiden Anschaffungen dieses Jahr, die uns direkt nach einander kaputt gingen. Die Waschmaschine und der Geschirrspüler. Ach ja, und unsere neuen Brillen sind auch von dem Sonderkonto abgegangen.

Ansonsten hat das ganz gut funktioniert und theoretisch könnten Frau Plutusandme jetzt als Privatier weiter machen. Unser Ziel ist es aber, dies zusammen zu erreichen, also wird es für Herrn Plutusandme weiterhin Unterstützung geben. Zumal nächsten Jahr 2 weitere größere Investitionen anstehen. Eine Renovierungsmaßnahme und das WoMo.

Parallel arbeiten wir aber weiter an einer Strategie, das Dividendendepot etwas umzustrukturieren. Der Anteil an ETFs und REIT soll zum Alter hin steigen und der , der Einzeltitel , etwas abnehmen. Gern würden wir das passive Einkommen daraus aber beibehalten, immerhin etwas mehr als 1.000€ netto / Monat.

Da helfen uns im Moment die Seiten www.justetf.com und www.extraetf.com doch sehr weiter. Als Quelle für die REITs nutzen wir z.B. Bücher von Luis Pazos und diverse Podcasts.

 

Wie sah es denn nun im Oktober aus?

Mietüberschuss: 786 €

Dividenden: 866,57 €

DAX stand bei : 16.029

Cash: 16.290 €

FFB ( ETF Depot ): 144.508 €

Depot ( Einzeltitel ) : 396.120 €

Immobilien: 347.388 €

 

Macht in Summe: 904.306 € ( auch in Historie )

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu November 2021 – Vermögensaufstellung Oktober 2021 –

  1. mindthegap sagt:

    Lese euren Blog immer wieder gerne. Kurz und nüchtern, aber trotzdem ausführlich! Und man sieht die Entwicklung. Wenn nichts dazwischen kommt, ist die Million in greifbarer Nähe. Selber bin ich davon noch meilenweit entfernt, freue mich für euch umso mehr. Alles Gute weiterhin.

    • plutusandme sagt:

      Danke sehr.Für uns wird es aber auch an der Zeit, etwas mehr auf Sicherheit zu gehen! Sprich mehr ETF und mehr REIT.
      Obwohl, so eine Berkshire… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.