Die Strategie

das-gebaeude

So oder so ähnlich sieht eine häufig verwendete Darstellung zur Vermögensbildung aus. Auch bei uns, nur haben wir sie umgebaut.

Die Strategie

Bei dem hier von uns aufgelisteten Vermögen ist es schon sehr wichtig, aus unserer Sicht eine Sicherung einzubauen.

Wir sind oft gefragt worden, welche Strategie habt Ihr denn und oft genug ernteten wir fragwürdige Blicke, wenn wir geantwortet haben:“ Eigentlich keine „

Es ist in der Tat so, daß wir viel mixen, aber nicht ohne uns vorher über das Investment schlau zu machen. Das sind halt die Erfahrungswerte aus früheren Fehlinvestitionen, die wir erleben durften.

Nun haben wir uns auf unserer Wanderung natürlich auch viel mit unserem weiterem Vorgehen in Sachen Finanzen beschäftigt und haben folgendes Model für uns entwickelt. Naja, die meisten werden sagen, kenne ich, ist doch ein alter Hut, legt Dir Dein Bankberater schon vor. Das stimmt, das Bild wird vielen bekannt sein, aber wie wir es füllen  vielleicht nicht so sehr.

Die alte Strategie

Sofern wir von Strategie reden dürfen.

Sparbeitrag floss auf verschiedene Fonds in Form von Sparplänen. Bei größeren Summen gab es auch Einzelinvestment die durch Sparpläne in der gleichen Anlegerklasse aber in einem anderen Produkt vervollständigt wurde. Sonderzahlungen flossen in Aktien meist Einzeltitel.

Hier mal so ein altes Arbeitspapier von uns . Von Hand geführt

planung_2012

Man sieht, wir haben damit gearbeitet. Wir sind bei den  Fonds recht gut damit gefahren. Aber wie bereits angekündigt, wollen wir etwas umshiften.

Die neue Strategie.

Auch ganz hervorragen in dem Podcast vom Finazwesir und Finanzrocker ( Folge 15 und 16 findest Du hier ) erklärt, verwenden wir das Tagegeldkonto als Fundament und Sicherheit für den weiteren Aufbau.

 

Das Fundament

Tagegeldkonto mit 24.400 €

Hierdrauf stehen 3 Säulen:

  1. Bei uns die beiden vermieteten Häuser, zur Zeit mit ca. 76.000€
  2. ETF auf Staatsanleihen. Umschichtung bereits erfolgt. Bei uns gesplittet in 2 Teilbeträgen zu je 15.000 € in US Staatsanleihen und Europäische Staatsanleihen
  3. Mit 70.000 € bestückt ein ETF auf dem Msci World Index

Zwei der drei Säulen werden in der Zeitschrift Finanztest auch als „Pantoffeldepot“ bezeichnet. Mal nach suchen, es lohnt sich.

Das Dach

Einzeltitel auf Wachstum oder auch auf Rendite, also das Anlegerverhalten wie bisher mit 200.000 € aber auch mit dem Hintergedanken einen Zahlungsstrom zu generieren

Wie kommen diese Zahlen zustande?

Ausgehend vom Vermögenstand Oktober 2016 ( findest Du hier )  wie folgt:

Tagegeldkonto

Wir haben Verbräuche im Haushalt und täglichen Leben neu ermittelt ( siehe hier ). Frau Plutusundme arbeitet im öffentlichen Dienst, das sollte relativ safe sein. Herr Plutusandme arbeitet in der freien Industrie und da geht es schon mal hoch her.

Festgelegt haben wir, das ein Ingenieur, bei Verlust seines Arbeitsplatzes, ca. 9 Monate brauchen kann, um eine neue Stellung zu finden ( eigene Erfahrungswerte ). Das stellt den Worst case dar.

9 Monate unseren Lebensunterhalt, wie bisher, kostet 2.724 € / month  = 24.400 € das wird die Summe im Tagekonto als Fundament sein. Kann sein, das wir dies noch mit kurzlaufendem Festgeld splitten um die Rendite etwas zu verbessern. Das wird sich später ergeben.

Der Sicherheitsgedanke dabei ist, bei einem Börsencrash mit 50% Verlusten soll 2/3 des Vermögens erhalten bleiben.

Wie sähe das nun aus:

Vor dem Crash                                                 nach dem Crash

24.400€                                Tagegeld                             24.400€

30.000€                                Staatsanleihen                 30.000€

76.000€                                Immobilien                        76.000€

70.000€                                ETF MSCI World               35.000€

200.000€                              Einzeltitel, Div. Titel        100.000€

Vor dem Crash, den niemand will,  kommen wir auf ca. 400.000€

Nach dem Crash, den niemand wollte, kommen wir auf  ca. 265.000€ und das wäre soweit okay.

Da niemand den Crash will, wird die Sparrate neu festgelegt.

950€ fließen in die Säulen  ETF MSCI World und ETF Staatsanleihen. 900 € gehen in das Dach für weitere Einzeltitel.

Das Dach:

Tja, das ist nun wirklich etwas speziell und auf unserer Wanderung dann weiter entwickelt. Wir bauen aber immer noch dran. In einem früheren Bericht sprachen wir mal von dem „Bohrschen Anlageverhalten ( frei nach dem Borhschen Atommodell ) “. Einzelwerte, Ich wollte sichere Einzelwerte schreiben, aber sichere Einzelwerte gibt es nicht.

Also, einige Einzelwerte, die wir für sicherer halten, bekommen eine größere Investition und werden von mehreren, risikohöheren Werte aber mit kleinerem Investment begleitet.

Hier mal der Entwurf. Die Zahlen waren alles nur Annahmen, aber so sollte es werden.

Frau Plutusandme Anlagemodell - rsikchange

Frau Plutusandme Anlagemodell – riskchange

Das Ziel:

Tja, das Ziel soll sein, einen Einkommensstrom zu entwickeln und das bereits Erreichte entsprechend abzusichern. Fundament und Säulen sollen dabei die Basis darstellen und über Sparpläne weiter stetig wachsen ( das Dach soll ja auch größer werden ) Durch die Sparpläne erhalten wir uns noch so ganz nebenbei den Coastaverage Effekt.  Um das Fundament und Säulen wollen wir uns in Zukunft nicht mehr großartig kümmern.

Das Dach wird mit einem Sparplan gefüllt in Höhe von 900€/ monatlich, um dann wieder Einzelwerte aufzunehmen. Sonderzahlungen sollen zum Rebalancing verwendet werden oder die Säule Immobilien durch Sondertilgung verbessern.

So soll es werden:

fertiges-gebaeude

Das ist der Plan. Die Säulen sind fertig, das Fundament wird in KW 43 fertig sein und am Dach arbeiten wir sowieso immer. Da haben wir die gleiche Schwierigkeit wie alle, nämlich die entsprechenden Werte zu finden.

Sobald die Tilgung der Immobiliensäule abgeschlossen ist, kann es auch hier zu einer Teilentnahme ( Miete minus Rücklagen ) kommen. Die Sparraten fallen später weg.

mfg

Plutusandme

Anmerkung Frau Plutusandme: Die Entnahmen sollen dazu dienen, das ich meine Arbeitszeit verkürzen kann, um meinem Mann auf seinen Dienstreise öfter begleiten zu können. Mein  Ziel und das Ziel von Herrn Plutusandme weichen da etwas von einander ab und zwar im Faktor Zeit. Ich strebe 2018 an , Herr Plutusandme 2021. .. Aber darüber reden wir noch 😉

Lieben Gruß

Frau Plutusandme